Baumgeister – Fantastische Begegnung im Teutoburger Wald

Baumgeister im Teutoburger Wald entdeckt! Baumgeister sind Wesen, die in der Literatur als sesshaft beschrieben werden und Bäume und Pflanzen beseelen. Sie sind dabei an den jeweiligen Baum oder auch Wald, sofern es sich um Waldgeister handelt, gebunden und können sich nicht umsiedeln.

Baumgeist001Baumgeister werden in der Griechischen Mythologie als Nymphen klassifiziert. Sie gehören somit, auch in der römischen Mythologie, zu den Naturgeistern.  Nymphen sind also Naturgeister, wobei dieselbigen in weitere Gruppen unterteilt werden. So gibt es z.B. Wassernymphen, Meernymphen, Wiesennymphen, Höhlennymphen, Talnymphen sowie Baum- und Waldnymphen um nur einige Vertreter zu nennen. Baumgeister und Baumnymphen sind somit nur verschiedene Bezeichnungen für diesselben Erscheinungen, welche nach der Griechischen Mythologie auch als Dryaden, Hamadryaden oder als Meliaden betitelt werden.

Werbung

Eigentlich sind die Dryaden ausschließlich die Nymphen der Eichbäume. Allerdings wurde Baumgeist002die Bezeichnung Dryade bald für alle Baumnymphen bzw. Baumgeister üblich. Dryaden werden als wunderschöne weibliche Wesen stilisiert, die wie alle Nymphen sehr langlebig sind.

Auf dem rechten Bild ist zwar keine liebliche Dryade zu erkennen, aber mit ein bisschen Fantasie kann man die Gesichtszüge eines Baumgeists ausmachen. Aufgenommen wurde dieses Bild wie alle anderen Bilder dieses Artikels im Teutoburger Wald.

Dann gibt es noch Hamadryaden, die nicht nur an ihrem Baum gebunden waren, sondern ein Teil desselben waren. Dies bedeutet allerdings auch das mit dem Tod des von der Hamadryade behausten Baumgeist003Baums, sie selber sterben musste. Baumgeister sind also nicht unsterblich. Deshalb bestrafen sie auch jeden Sterblichen der ohne den Segen der Baumgeister einen Baum verletzt oder sogar fällt und damit umbringt.

Auf dem linken Bild ein modebewusster Baumgeist. Seine Haarpracht ist stylisch und Grün gefärbt. Wieder keine hübsche Dryade aber dennoch interessant anzusehen.

Meliaden sind im Grunde genommen Nymphen die hauptsächlich in Eschen leben. Sie werden Baumgeist004allgemein den Dryaden zugeordnet und unter anderem auch als melische Nymphen betitelt.

Einfache Wurzel oder ein Baumgeist, der als eine Art Spinnentier getarnt über den herbstliche Waldboden kriecht?

Werbung

Offensichtlich gibt es aber auch Baumgeister die dämonischen Ursprungs sind wie die folgenden Bilder unzweifelhaft belegen.

Baumgeist005

Baumgeist006

Dieser dämonische Vertreter der Baumgeister wurde so am Fuße des Teutoburger Waldes gesichtet. Ist doch schon seltsam, welche Form das ganze Gebilde hat. Und das ein Gesicht zu erkennen ist, wird kaum zu bestreiten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.