Archiv der Kategorie: Leben und Tod

Nach Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Sanftes Sterben durch Erwerb von Natrium-Pentobarbital möglich?

Natrium-Pentobarbital – Anspruch auf Erlösung von menschenunwürdigem Leid trotz Sterbehilfeverbot in Deutschland?

Für schwerkranke und leidende Menschen besteht nun auch in Deutschland die Hoffnung, trotz generellem Sterbehilfeverbot, ihre letzte Reise selbstbestimmt antreten zu dürfen. Nach einem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig (BVerwG 3 C 19.15 – Urteil) dürfe Personen zumindest „in extremen Ausnahmesituation“ der Erwerb von Medikamenten, so beispielsweise der Kauf von Natrium-Pentobarbital zum Zweck eines sanften Freitods nicht versagt werden. -> direkt zur aktuellen Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts

Werbung

Erwerb von Natrium-Pentobarbital darf in Einzelfällen nicht verweigert werden

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig unter dem Aktenzeichen BVerwG 3 C 19.15 vom 02. März 2017 darf einer schwererkrankten Person der Kauf einer zur Selbsttötung geeigeneten Substanz bzw. eines Betäubingsmittel, welches in einer Überdosierung zu einem schmerzfreien Tod führt, wie es bei dem zu der Stoffklasse der Babiturate gehörende Natrium-Pentobarbital der Fall ist, in außerordentlichen Einzelsituationen durch den Staat Deutschland nicht verboten werden. Nach Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Sanftes Sterben durch Erwerb von Natrium-Pentobarbital möglich? weiterlesen

Leben nach dem Tod – Existiert das Jenseits?

Leben nach dem Tod – Wunschvorstellung oder spirituelle Realität?

Das irdische Leben eines jeden einzelnen Menschen endet irgendwann. Der einstige Körper der Person verwest und zersetzt sich und wird wieder Bestandteil des Kreislaufs der Resourcen der Erde. Aber was geschieht mit dem Menschen an sich? Mit seinem Charakter, seiner Persönlichkeit, mit dem, was ihn überhaupt erst zu einem Menschen gemacht hat, mit seiner Seele? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Existiert eine jenseitige Welt, in der wir alle nach dem Tod weiterleben?

Ich denke, dass sich schon jeder mit dieser Frage auseinandergesetzt hat. Zweifelsohne aus den unterschiedlichsten Beweggründen. Und dennoch wird sich jedes menschliche Wesen früher oder später mit der Frage nach einem Leben nach dem Tod konfrontriert sehen. Irgendwann beginnt man darüber nachzudenken ob mit dem Tod wirklick alles endet, die eigene Existenz für immer verlischt und in der Unendlichkeit des Raum-Zeit-Kontinuums verloren geht. Oder aber, ob die Persönlichkeit, das Individuum erhalten bleibt und in  einer jenseitigen, zumindest aber andersartigen Welt weiter existiert. Gibt es also ein Leben nach dem Tod? Leben nach dem Tod – Existiert das Jenseits? weiterlesen

Sterbehilfeorganisationen – menschenwürdiges Sterben

Sterbehilfeorganisationen– der liebevolle und respektvolle Notausgang aus dem Leben

Wenn das Leben nichts mehr Anderes zu bieten hat als unerträglichen Schmerz, Kummer, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Hilflosigkeit wünschen sich viele betroffene Menschen nichts sehnlicher als selbstbestimmt Abschied nehmen zu können und Frieden im Tod zu finden. Für diese Menschen ist dann der Kontakt zu einer Sterbehilfeorganisation, deren Unterstützung und in letzter Konsequent das begleitete, selbstbestimmte Sterben ein Segen.

Frau spricht Seniorin ihr Beileid nach einem Todesfall ausSo sieht es mit der Sterbehilfe in Deutschland aus

Sterbehilfeorganisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht diese Menschen zu betreuen, ihnen beizustehen, sich ihren Wünschen anzunehmen und sie auf ihrer letzten Reise zu begleiten. Sie begleiten sterbenskranke Menschen liebevoll und menschenwürdig in den Tod. Leider steht Deutschland der Arbeit dieser Vereine nicht so offen gegenüber dar, wie es eigentlich in unserer modernen und fortschrittlichen Zeit der Fall sein sollte.

Sterbehilfe in Deutschland – Menschenwürdiges Sterben mit gesetzlichen Hindernissen

Obwohl der deutsche Staat und dessen Regierung sich als aufgeklärt und tolerant bezeichnen, werden Sterbehilfeorganisationen in Deutschland nicht nur ungern gesehen, ihre Arbeit tabuisiert und kritisiert. Ungerechtfertigter Weise werden Vereine die Sterbehilfe für schwerkranke Menschen organisieren möchten, auch von juristischer Seite massiv beeinträchtigt und kriminalisiert. Sterbehilfeorganisationen – menschenwürdiges Sterben weiterlesen

Todesstrafe und Hinrichtung – Notwendigkeit oder Barbarei

 

So schrecklich der einzelne Mensch auch sein kann. So grausam die Taten eines einzelnen Individuums oder einer kleinen Gruppe auch sein können, sein mögen und mehr denn je auch sind. Berechtigt dieses die zivilisierte Gesellschaft sich selbst temporär auf jenes verabscheuungswürdiges, widerliche und perfide Niveau zu begeben, auf dem die Akteure abscheulicher Verbrechen mit ihrer Umwelt und ihren gering geschätzten Mitmenschen interagieren? Ist diese Tatsache ausreichend um noch immer Todesstrafen auszusprechen und Hinrichtungen durchzuführen?

Gallows against a heavy skyIst es sowohl von einem moralisch-ethischen Standpunkt wie auch von einem rationalen Standpunkt aus betrachtet vertretbar, dass der Staat und somit eine Gesellschaft, die für sich beansprucht zivilisiert, gebildet und aufgeklärt zu sein, noch in unserer heutigen, modernen Zeit die Todesstrafe verhängt und immer wieder Hinrichtungen von Menschen auf bestialische Art stattfinden?

 

Tatsächlich finden auch in unserer so fortschrittlichen Zeit noch öffentliche Hinrichtungen unter den lüsternen Blicken des Volkes statt. Todesstrafen, die einzig und alleine zum allgemeinen Vergnügen, zur Befriedigung triebhafter und fragwürdiger Emotionen wie Rache sowie zur Abschreckung ausgeführt werden. Todesstrafe und Hinrichtung – Notwendigkeit oder Barbarei weiterlesen

Natrium-Pentobarbital – Brücke ins Jenseits

 

Ursprünglich 1915 als Schlafmittel entwickelt und zum Patent angemeldet, wird dieses Barbiturat heute von todkranken, sterbewilligen Patienten benutzt um auf eine Reise zu gehen, von der es keine Wiederkehr gibt.

Lesenswertes zum aktuellen Urteil vom 02.03.2017 des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig bezüglich der Erlaubnis des Erwerbs von Natrium-Pentobarbital in extremen Einzelfällen.

NatriumPentobarbitalArtikelBarbiturate – Aufgezwungene Schlafinduktion mit Konsequenzen

Natrium-Pentobarbital ist ein mittellang wirkendes Derivat der Barbitursäure. Es bindet an die GABA(Gamma-Amino-Buttersäure)-Rezeptoren einer Synapse und wirkt somit inhibitorisch, also hemmend bzw. abschwächend auf die Reizweiterleitung der einzelnen Nervenzellen, wodurch die bekannte Wirkweise des Präparats impliziert wird. Die Substanz sorgt also dafür, dass es nicht mehr zu einer ausgeprägten neuronalen Erregung kommen kann. Natrium-Pentobarbital – Brücke ins Jenseits weiterlesen

Sterbehilfe in Deutschland

Sterbehilfe in Deutschland – Des Deutschen Recht auf Leben ist nicht des Deutschen Recht auf den Tod

Auch in der heutigen, medizinisch so fortschrittlichen Zeit, gehören das Leben und der Tod noch immer unweigerlich und untrennbar zusammen. Das Eine ermöglicht überhaupt erst das Andere. Und dennoch ist Sterbehilfe in Deutschland ein zu Unrecht taburisiertes Thema,  das die Gesellschaft polarisiert. Auf der einen Seite die Befürworter von Sterbehilfe, auf der anderen Seite die Kritiker der Sterbehilfe und Gegner der Sterbehilfeorganisationen.

Cross and dramatic skySobald ein Mensch als Kind auf die Welt kommt, hat er das Recht auf ein freies, selbstbestimmtes Leben nach seinen Vorstellungen und Idealen. Natürlich nur sofern er durch sein Handeln keine anderen Lebewesen weder physisch noch psychisch verletzt und diese auch nicht in ihrem Handeln einschränkt. Das Recht auf einen freien, selbstbestimmten und würdevollen Tod hat er jedoch nicht. Sterbehilfe in Deutschland ist also noch immer ein Thema, das einen schwiriegen gesellschaftlichen Stand hat. Sterbehilfe in Deutschland weiterlesen