Unheimliche Ereignisse, übernatürliche Phänomene

EINE EINFÜHRUNG IN DIE THEMATIK ÜBERNATÜRLICHER PHÄNOMENE

Geister, Spuk, mysteriöse Phänomene – Der ewige Kampf zwischen Wissenschaft und Esoterik

Die differenzierten Betrachtungsweisen von Wissenschaft und esoterischen Ansätzen bezüglich der Thematik mysteriöser Vorkommnisse.

Begegnungen mit Geistern, anderen spukhaften, unheimlichen Erscheinungen und weitere Formen von paranormalen Ereignissen finden immer wieder statt. Berichte über solche Geschehnisse verbreiten sich über die heutigen Medien schnell und zuverlässig, treffen allerdings weniger auf glaubhafte Anerkennung als auf spotthafte Ablehnung oder werden lediglich als eine unterhaltsame, unheimliche Gruselgeschichte weiter erzählt. Bis man selber Zeuge eines übernatürlichen Ereignisses wird.

Demonic eye looking at you.Texture was added for the benefit of compositionHaben Sie sich schon einmal beobachtet oder gar verfolgt gefühlt und wenn sie sich umdrehten um nach zu schauen, konnten Sie nichts Ungewöhnliches entdecken? Aber dennoch spürten Sie die Präsenz einer Kraft, die unbeschreiblich ist. Eine Kraft dessen konzentrierte Aufmerksamkeit auf Sie fokussiert war, so dass Sie eine Gänsehaut bekamen und Ihr gesamter Körper zu zittern begann. Vielleicht wurden Sie auch währenddessen von einer unheimlichen, beängstigenden Kälte umschlossen. Haben Sie bereits mit den Toten kommuniziert? Geister, Engel oder Dämonen gesehen? Haben Sie Stimmen oder andere mysteriöse Geräusche gehört? Wurden Sie Teil anderer paranormaler Geschehnisse? Seien Sie sich gewiss, Sie sind nicht der Einzige, der so etwas erlebt hat.

Unerklärliches Spukerlebnis oder sinnestäuschende Einbildung?

Viele Menschen haben wahrscheinlich schon etwas wahrgenommen, dass im ersten Augenblick nicht mit den heutigen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen erklärbar zu sein scheint. Hinterher stellen sich dann gelegentlich die Erlebnisse lediglich als Sinnestäuschung heraus. Ein möglicherer Grund für diese zeitlich begrenzte Verwirrung der Sinne könnte nach Auffassung einiger Wissenschaftler beispielsweise das Auftreten von Infraschall sein.

Als Infraschall bezeichnet man Schall mit einer mittleren Frequenz, die unter der menschlichen Hörschwelle von etwa 16-20Hz liegt. Infraschallwellen können sich besonders gut über weite Entfernungen ausbreiten. Je tiefer die Frequenz desto größer die Reichweite. Im Medium Wasser breitet sich diese Art des Schalls noch besser und weiter aus. Einige Tiere sind in der Lage diese Töne wahrzunehmen. Hierzu gehören unter anderem Elefanten, Giraffen und Blauwale, wobei man annimmt das jene diese Frequenzen auch für die Kommunikation nutzen. Untersuchungen haben ergeben, dass Schall innerhalb dieses Frequenzbereichs ungewöhnliche Phänomene bei Menschen auslösen kann.

Erstaunlicherweise gibt es aber ebenso zahlreiche Personen, die  bereits Zeuge eines Geschehens geworden sind, welches selbst im Nachhinein betrachtet, tatsächlich übernatürlicher Natur, unheimlich und eventuell sogar ziemlich beängstigend ist. Diese Vorkommnisse entziehen sich dann trotz jedweder Bemühung einer rationalen bzw. logischen Betrachtungsweise. Bedauerlicherweise berichten allerdings die wenigsten Betroffenen von den unheimlichen Vorfällen in der Öffentlichkeit, da sie befürchten, nicht ernst genommen zu werden, unglaubwürdig zu erscheinen und als Geisteskrank abgestempelt zu werden oder einfach lächerlich zu klingen.

Werbung


Traurigerweise ist diese Furcht, gerade in unserer doch angeblich so fortschrittlichen Zeit, nicht ganz unbegründet. Die menschliche Gesellschaft kann immer noch nur sehr schwer mit Sachverhalten umgehen, die sie nicht versteht und die nicht in ihre Interpretation einer allgemein gültigen Realität passt.

Daher ist die Dunkelziffer derer, die nach landläufiger Meinung etwas erlebt haben das als übernatürlich gilt, unschätzbar hoch. Nur dem engsten Familien- bzw. Freundeskreis wird sich gelegentlich anvertraut um den eigenen Kontakt mit dieser anderen, mysteriösen Realität mitzuteilen und sowohl den zeitlichen wie auch den emotionalen Ablauf des Geschehens zu beschreiben. Dieses Verhalten ist allerdings die Außnahme. In den meisten Fällen schweigen die Beteiligten aus oben erwähnten Gründen einfach, da sie damit rechnen müssen, das ihre Wahrnehmung als Einbildung und damit als irreal abgetan wird.

Unheimliche, übernatürliche Bedrohung? – Unklare Bewertung

GruselSzeneArtikelZumindest für die Betroffenen ist das Erlebte jedoch sehr real, und führt bei ihnen unter Umständen zu Angstzuständen. Obwohl den Menschen, die Zeuge eines solchen Phänomens werden, in den meisten Fällen unklar ist, worin die eigentliche Bedrohung durch ein solch geartetes Ereignis besteht, reagieren sie oft mit starken, stressbedingten, körperlichen Reaktionen, was die Furcht vor der Sache selbst in einigen Fällen maximieren dürfte. Bis heute diskutieren Wissenschaftler und Esoteriker darüber, wie solche Vorkommnisse zu bewerten sind. Natürlich oder Übernatürlich? Wissenschaftlich und plausibel erklärbar oder den konstanten Naturgesetzen widerstrebend?

Verzweifelte Versuche der Wissenschaft mysteriöse Phänomene zu rationalisieren

Bereits häufig versuchte die Wissenschaft, Phänomene wie Geistererscheinungen, Spuk, Poltergeister, Nahtodeserfahrungen, außerkörperliche Seelenwanderungen und ähnliche Begebenheiten mit derzeit gültigen naturwissenschaftlichen Methoden und Hypothesen zu erklären bzw. derartige Ereignisse auf einer rein rationalen, logischen Ebene zu betrachten.

Meines Erachtens nach glücklicher Weise mit minderen Erfolg, da die Begründungen sehr oft sehr vage gehalten sind und auch nicht abschließend klären, wieso es zu bestimmten Erscheinungen kommt. Elektromagnetische Felder als Ursache zu deklarieren, wie es gelegentlich geschieht, weil die Forscher anscheinend selber keine bessere Erklärung haben, halte ich persönlich nicht für ausreichend.

Es mag ja sein, dass an Spukorten eine erhöhte EM-Aktivität gemessen wird, aber wer kann denn widerlegen, dass diese Aktivität nicht auf ein Geist oder ein anderes paranormales Phänomen zurück zu führen ist. Nicht jedes EM-Feld muss eine nach heutigen Begriffen natürliche Quelle haben.

Außerdem ist die Diskussion über natürlich oder übernatürlich eigentlich an sich schon hinfällig, denn was heute noch übernatürlich ist, kann morgen schon natürlich sein. Beispielsweise stellt ein Feuerzeug oder ein Streichholz heute nichts Besonderes mehr dar, wobei diese Dinge für einen Steinzeitmenschen sicherlich übernatürlich und magisch erscheinen würden.

Werbung

Selbstverständlich bin ich der Meinung, dass jeder Mensch denken und glauben darf was er möchte, seine eigene Rückschlüsse ziehen muss und sich sein eigenes, individuelles Bild seiner Realität formen und erhalten soll. Aber leider empfinde ich es so, dass die Wissenschaft zu häufig für sich die alleinige Richtigkeit ihrer Weltansicht beansprucht, und Esoteriker sowie Menschen, die an das Übernatürliche glauben, weil sie es entweder selbst schon erlebt haben oder einfach so ganz fest von dessen Existenz überzeugt sind, als weltfremd und realitätsfern darstellt, wobei wir derzeitig einen fantastischen Umschwung erleben, in dessen Umfang die Wissenschaft und die Esoterik die ersten Schritte auf einander zu machen.

Außgerechnet die Quantenphysik vereint Wissenschaft und Esoterik

Erst jetzt nähern sich diese beiden Parteien über die Theorien der Quantenphysik langsam einer gemeinsamen Auffassung an. Wobei die Wissenschaft die Lehre ist, die zugeben muss, dass das was Esoteriker bereits seit langem dem Menschen begreifbar machen wollen, nun durch ihre eigenen Hypothesen, welche aus der Quantenphysik resultieren, bekräftig, unterstützt und sogar teilweise, zumindest in den Bereich der möglichen, wissenschaftlich fundierten Erklärung gerückt wird.

Soul of a dead girl is leaving her body. Forest spirits are waitingDie Seele eines Menschen und damit auch ein Leben nach dem Tod ist also kein reines Hirngespinst von Personen, die nicht den Pessimismus der Mehrheit adaptieren wollen, sondern vielmehr ein existierendes, sehr komplexes Konstrukt von Energie, Zeit, Raum sowie Bewusstsein. Und da Energie, laut dem bei einem Großteil der derzeit führenden Wissenschaftlern etablierten Energieerhaltungssatz, dessen Gültigkeit auch auf Quantenebene mittlerweile bestätigt und gesichert ist, nicht verloren gehen kann – und nichts anderes ist doch die Seele bzw. das Bewusstsein eines Menschen, nämlich konzentrierte und gebündelte Energie – kann der Tod auch nicht das Ende eines Individuums sein. Denn das würde dann wirklich allen Naturgesetzen, seien diese nun naturwissenschaftlichen oder esoterischen Ursprungs, widersprechen.

Zur Geschichte des Energieerhaltungssatz:
Julius Robert von Meyer, ein aus Heilbronn stammender deutscher Arzt und Physiker, stellte als erstes das Gesetz vom Erhalt der Energie auf. Bereits im Jahre 1842 konnte er beweisen, dass eine definierte Menge an Bewegungsenergie nach vollständiger Umwandlung in Wärme, immer exakt die gleiche Wärmemenge ergab. Weitere Wissenschaftler, die sich mit dieser Thematik vollkommen losgelöst voneinander und selbstständig beschäftigten, waren James Prescott Joule und Ludwig August Colding, sodass Hermann von Helmholtz 1847 in der Lage war, den Energieerhaltungssatz endgültig zu beschreiben. Untersuchungen der Forscher Arthur Holly Compton, Hans Geiger und Walter Bothe bestätigten später die Gültigkeit des Energieerhalts auch auf Quantenebene.

An dieser Stelle möchte ich zunächst einen Schnitt machen. Lesen Sie sich den Artikel ganz in Ruhe durch, machen Sie sich Ihre Gedanken dazu und geben Sie, wenn Sie Lust haben, einen Kommentar dazu ab. Nächste Woche wird es einen zweiten, fortführenden Teil zu diesem Artikel geben.

8 Gedanken zu „Unheimliche Ereignisse, übernatürliche Phänomene“

  1. Hallo! Ein großartiger Artikel. Und ich muss sagen auch ich habe seit einigen tagen das Gefühl beobachtet zu werden und auch mein Hund merkt das….es ist immer bei seiner letzten runde und erst dachte ich noch er passt einfach nur auf, als er sich aber dann jeden Tag bei der letzten runde rum drehte, sein Fell aufstellte und knurrte war ich mir nicht mehr so sicher…..allerdings sehe ich niemanden und seit tagen habe ich das beklemmende Gefühl beobachtet zu werden…..mir läuft es kalt den rücken runter, ich Fänge an zu zittern etc…..da ich abends immer gern Musik hören bekomme ich von den Geräuschen um mich herum kaum etwas mit, jedoch hören auch immer wieder während ich Musik hören wie jemand meinen Namen ruft…….

    1. Hi. Das hört sich sehr interessant an. Tiere bemerken sowieso Dinge, die außerhalb der normalen menschlichen Wahrnehmung liegen und sind viel feinfühliger in ihren Beobachtungen. Vor allem verweigern sie sich nicht selbst solchen Erlebnissen wie die Menschen es meistens machen. Wäre toll mehr zu dem Hintergrund deiner Geschichte zu hören, so fern es dort mehr zu erzählen gibt. Also hast du z.B. eine Idee wer deinen Namen rufen könnte?

  2. Hi. Nein ich habe leider keine Ahnung wer da meinen Namen rufen könnte, allerdings kommt mir die Stimme bekannt vor, kann sie jedoch nicht einordnen. Es ging eigentlich alles los das ich nicht mehr richtig schlafen konnte anfangs, dann kamen Alpträume dazu die so real wirkten das ich schreiend aufwachte und jedes mal war da eine männliche Person dessen Gesicht ich nicht sehen konnte und jetzt eben das was ich oben bereits schilderte. Ich habe die Vermutung das dies alles zusammen hängt nur warum usw kann ich nicht erklären. Ich muss dazu sagen ich bin kein allzu rationaler Mensch, ich denke es gibt über natürliche Phänomene und auch ich hatte schon träume von Ereignissen die ich ein paar Wochen später real erlebte…..ein dejavú…

      1. Hallo. Leider war ich lange Zeit nicht aktiv da ich umgezogen bin. Das Wichtigste, an das du immer denken solltest, wenn dir Dinge widerfahren, die du nicht erklären kannst, für die es vielleicht auch keine Erklärung gibt, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, und die dir unter Umständen Angst machen, ist, dass dir kein Wesen, sei es ein Dämon, ein Geist oder jede andere Art von negativer Energie etwas anhaben kann, solange du dich gedanklich mit einem reinen, weißen Licht umgibst und fest daran glaubst, dass diesen Lichtkreis keine dir negativ gesonnene Energie betreten kann und somit nicht in der Lage ist dir zu schaden. Oft wollen diese Wesen sowieso lediglich unsere Hilfe und sind nicht vorwiegend böse.

  3. Hallo. Nun, meine Träume haben sich verändert. Mittlerweile sehe ich das Gesicht der Person, irgendwie kenne ich sie aber ich weiß nicht woher. Ich fühle mich wohl in seiner Gegenwart und spüre eine Verbundenheit. Die Alpträume sind zwar immer noch da, allerdings ist es nur ein Bilder Chaos. Erklären kann ich mir das ganze jedoch immer nocht.

    MfG julia

    1. Eventuell ist es eine Person die du aus deiner Kindheit kennst, die aber mittlerweile verstorben ist und dir noch etwas mitteilen möchte. Würde diese Möglichkeit bestehen. Vielleicht jemand an den du dich bewusst nicht mehr erinnern kannst. Vielleicht magst du deine Eltern mal fragen ob du als Kind weitere Bezugspersonen hattest oder Menschen, die dir Nahe standen, welche inzwischen aber verstorben sind. Wenn du Glück hast existieren vielleicht noch Fotos von in Frage kommenden Personen, so dass du diese mit den Bildern, die du in deinen Träumen gesehen hast, vergleichen kannst. Eventuell findest du eine Übereinstimmung. Dann wärst du schon mal einen großen Schritt weiter. Wäre schön wenn du mal weiter berichten würdest. Freue mich Neuigkeiten von dir zu hören.
      MfG Karsten

  4. Nun das eher nicht, hab bereits das Gesicht im Alltag wieder erkannt, allerdings ist mir die Person völlig fremd. Es ist ziemlich verwirrend auf einmal der Person gegenüber zu stehen die man im Traum sieht. Zumal man nicht einordnen kann warum, wieso etc.
    Das wars auch erstmal an Neuigkeiten. Schönen Abend noch, MFG julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.